Die Bezahlung der Dienstleistungen

Wenn die Partei die Leistungen braucht, werden die Vertretungskosten* gemäß dem Rechtsanwaltstarifs abgerechnet, wobei der erste rechtliche Rat kostenlos ist. Ein schriftlicher Vertrag über die Bezahlung der Vertretungskosten, der den Gebrauch des Tarifs ausschließt, kann abgeschlossen werden. Im letzteren Fall sind möglich:

  • die Bezahlung in Form vom Anteil des Betrags, den das Gericht dem Kunden zuerkennen wird,
  • fest vereinbarte Bezahlung mit der Pauschalpreisbestimmung,
  • die Bezahlung hinsichtlich der Stunden der geleisteten Arbeit.
  • Sofern die Partei mit seinem Anspruch im Rechtsweg ganz Erfolg hat, muss der Prozessgegner auch die notwendigen Kosten für die Rechtsvertretung begleichen.